St.Nikolausbiker

Unterthingau

Wer ist online

Aktuell sind 6 Gäste und keine Mitglieder online

Unterthingau

Liebe Biker,

gerade am Höhepunkt der Saison, gilt es besonders vorausschauend zu fahren, um immer mit allen Verkehrsteilnehmern auf Augenhöhe zu sein.

Wir erlauben uns, schon ein wenig weiter zu schauen. Hinein in die nächste Biker-Saison 2016.  Dort wollen wir für Euch/Sie eine Motorrad-Pilgerfahrt nach Rom organisieren. Diese ist vom 14. Mai. 2016 (Pfingstsamstag) bis 22.Mai2016 (Sonntag) geplant. Gefahren werden soll in drei Etappen. Erste Etappe am 14.5. die zweite Etappe am 15.5. und die dritte dann mit Ankunft in Rom am 16.5.2016. Am 17.Mai steht dann eine Besichtigung der ewigen Stadt Rom auf dem Programm. Am darauf folgenden Tag, den 18.05.2015 werden wir am Vormittag an der Papstaudienz teilnehmen. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung.

Nach bestimmt erlebnisreichen Tagen in und um Rom, machen wir uns am 19.5.2016 wieder auf den Rückweg in die Heimat. Ob dieser in drei oder vier Tagen gefahren wird, entscheidet sich im Herbst.

Um besser planen und organisieren zu können, bitten wir vorab alle interessierten Biker, sich unverbindlich anzumelden. Wenn wir dann genaue Zahlen haben, können wir die anfallenden Kosten ein Stück weit berechnen und diese dann auch an Euch/Sie weiter geben. Die Hotelreservierung übernimmt der Veranstalter. Ebenso sie Planung der Route.

Sobald die unverbindlichen Anmeldungen eingegangen sind, werden wir zu einer Info-Veranstaltung einladen, in der dann die genaueren Details vorgestellt werden.

 

Euer Pfarrer Edward Wastag

 

Telefon: 08377 / 212
Telefax: 08377 / 212
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Sternfahrt 2015 

Die St-Nikolausbiker veranstalten dieses Jahr die zweite Motorrad Sternfahrt in der Ulrichswoche zum Augsburger Dom. Unter der Leitung von Herrn  Pfarrer Edward Wastag, der ebenfalls ein begeisterter Motorradfahrer ist, möchten wir wieder einen schönen Tag gemeinsam auf dem Motorrad verbringen.
  
 
 
   
 
    Abfahrt von beliebigen Treffpunkten, oder ab Unterthingau

   10:00     Uhr  Treffpunkt in Unterthingau am Pfarrhof (Kirchenweg 5, 87647 Unterthingau)
   10:15     Uhr  Kurzandacht mit Segen durch Herrn Pfarrer Edward Wastag
   10:30     Uhr  Abfahrt in Richtung Augsburg (jeder kann die Route frei  wählen, wir fahren in Gruppen mit max. 8 Motorrädern)                                
   13:00     Uhr  Ankunft am Augsburger Dom. Auf Euch wartet ein kleiner Imbiss, Erfrischungsgetränke und gute Gespräche.

   13:45     Uhr  Musikalische Begrüßung durch die Familienband Rechtenbacher die auch den Gottesdienst mitgestalten wird

   14:30     Uhr  Gottesdienst mit H.H Weihbischof Wörner (Domplatz)
   15:45     Uhr  Fahrt im Konvoi zur Basilika St. Ulrich und Afra. Dort erhalten wir den Segen mit dem Ulrichskreuz, bevor  wir im Konvoi zum Messegelände fahren, und uns verabschieden

Telefon: 08377 / 212
Telefax: 08377 / 212
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 
 

Herzlichen Dank an alle Teilnehmer und Organisatoren.

Wir konnten mit geschätzten 100 Motorrädern einen wunderschönen Sommertag verbringen. Pfarrer Edward Wastag plant schon für nächstes Jahr am 05.Juli 2015 eine Wiederholung der Sternfahrt.
Wir hoffen dass alle Biker und Organisatoren Ihr kleines Andenken bekommen haben. Falls jemand sein Geschenk nicht bekommen hat, bitten wir um eine kurze Info mit der Adressangabe. Pfarrer Edward wird die kleine Erinnerung per Post zusenden.
Heilige Linde in Polen

Die St.Nikolausbiker trafen sich erstmals zur einer Motorradtour nach Polen im Jahr 2013.

Geprägt von diesem tollen Erlebnis, steht dieses Jahr zum Pfingstfest eine Wiederholung an.

}weiterlesen...

 

06.07.2014
Wallfahren kann man auf verschiedene Arten - mit dem Motorrad während der Ulrichswoche nach Augsburg ist jedoch etwas ganz besonderes und vor allem eine Premiere. Das betonte auch Weihbischof Florian Wörner, der zusammen mit mehr als hundert Bikern auf dem Domplatz einen Gottesdienst feierte.

Angestoßen hatte diese erste Motorradwallfahrt zum Hl. Ulrich Pfarrer Edward Wastag aus der Pfarrei St. Nikolaus in Unterthingau. Und als begeisterter Motorradfahrer und Organisator dieser Sternwallfahrt (www.st-nikolausbiker.de ), an der Biker aus dem gesamten Bistum teilnahmen, war dieser Tag für ihn eine Herzensangelegenheit. Vor dem abschließenden Corso überreichte Pfarrer Wastag als kleines Dankeschön Weihbischof Wörner einen Helm, so dass er die Fahrt im Beiwagen sicher überstand (Bildergalerie ). 

In seiner Predigt stellte Weihbischof Wörner den Hl. Ulrich dar als einen "Mann mit Profil, der Spuren hinterlassen und Menschen geprägt hat, weil er sich von Gott formen ließ". Auf Darstellungen werde der Heilige stets mit einem Buch (Bibel) und einem Fisch abgebildet. Beides seien "Hinweise auf Jesus Christus, der unsere inneren Sehnsüchte stillen kann". Jesus auf die Spur zu kommen, sei deshalb Auftrag eines jeden Christen. Durch Jesu Spuren des Glaubens, der Hoffnung und der Liebe forme er auch uns und möchte, dass wir profilierte Frauen und Männer mit christlichem Profil werden, so der Weihbischof.

Musikalisch umrahmt wurde der Gottesdienst von einer Musikgruppe aus dem Allgäu, die nicht nur Taizé-Lieder im Repertoire hatte, sondern mit dem "Hallelujah" von Leonard Cohen und "Country roads" auch das Lebensgefühl von vielen Motorradfahrern auf dem Domplatz stimmungsvoll zum Ausdruck brachte.

Nach dem Gottesdienst fuhren dann alle gemeinsam in einem Motorrad-Corso durch die Maximilianstraße hin zur Ulrichsbasilika, wo Weihbischof Wörner und Stadtpfarrer Lothar Hartmann die vorbeifahrenden Motorradfahrer mit dem Ulrichskreuz segneten, bevor diese dann wieder in sämtliche Himmelsrichtungen aufbrachen.

15.03.2014 Gästebuch hinzugefügt

15.03.2014 Neuen Treffpunkt Memmingen hinzugefügt

18.03.2014 Angemeldete Teilnehmeranzahl wird im Header angezeigt

04.04.2014 Plakat und Flyer stehen zum Download bereit

07.04.2015 Neue Informationen zur Sternfahrt und Wallfahrt 2015 folgen in Kürze